gruene.at
Navigation:

Simon Heilig-Hofbauer

Landtagsabgeordneter, stv. Klubobmann
„Think big, vote green.“
Simon Heilig-Hofbauer

Interview

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen? Warum braucht Salzburg die Grünen?

Nach fast 70 Jahren der Proporzaufteilung zwischen Schwarz und Rot (auch wenn dieser gesetzlich längst abgeschafft war) und des liebgewonnenen großkoalitionären „Haxlstellens“ ist 2013 die Zeit für Transparenz, Aufklärung und Reformen in Salzburg gekommen. Zeit für eine Politik die Nachhaltigkeit zum ressortübergreifenden Regierungsprinzip macht. Zeit für Mitbestimmung und kritisch-konstruktive Zusammenarbeit auch über die (Regierungs-)Parteigrenzen hinweg. Und genau dafür wurden die Grünen gewählt.

Was bedeutet Politik für dich?

Die Politik ist die Kunst des Möglichen. Und oft ist viel mehr möglich als es auf den ersten Blick erscheint. Dass Mögliche möglich zu machen dauert aber oft auch seine Zeit. Denn „Politik ist das lange und langsame Bohren dicker Bretter. Sie erfordert Leidenschaft und Augenmaß“ (was stimmt, auch wenn das Zitat vielleicht doch nicht von Max Weber ist).  

Deine Vision für Salzburg?

Ein Land, das in den Bereichen Verteilungsgerechtigkeit, Energiewende und Lebensqualität Vorreiterin ist!

Dein erster Gedanke, wenn du in der Früh aufwachst… 

..oje, schon wieder zu spät!

Wenn ich abends ins Bett gehe… 

..oje, schon wieder zu spät!

Schokolade oder Apfel...

… Apfel. Aber nur aufgeschnitten.

Ich werde schwach bei… 

der Aufforderung doch noch kurz zu bleiben.

Biografie

  • geboren 1987 in Eberstalzell/Oberöstereich
  • aufgewachsen in Wels
  • verheiratet

ausbildung

  • 1998-2006 BRG Anton-Brucknerstraße Wels
  • 2006-07 Zivildienst beim Arbeitersamariterbund
  • abgeschlossenenes Studium der Politikwissenschaften an der Universität Salzburg
  • derzeit: Diplomstudium Rechtswissenschaften im zweiten Abschnitt und MBA-Studium im Fach Public Management

Engagement

  • 2008-10 Vorstandsmitglied des Akademischen Forums für Außenpolitik Salzburg – United Nations Youth and Student Association of Austria (AFA)
  • 2010-12 stv. Vorsitzender des AFA-Salzburg
  • 2008-11 stv. Leiter des Debattierclubs RedeSalz an der Universität Salzburg
  • ab 2011 Vorstandsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt (GBW) Salzburg

Politische Laufbahn

  • ab 2009 Aktivist der Grünen & Alternativen StudentInnen Salzburg (GRAS)
  • 2009-13 Mandatar der Studienvertretung Politikwissenschaft
  • 2009-11 zweiter stv. Vorsitzender der Fakultätsvertretung der Kultur- & Gesellschaftswissenschaften
  • 2009-11 Organisationsreferent der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg (ÖH-Salzburg)
  • 2011-13 Vorsitzender der ÖH-Salzburg
  • Jänner-Juni 2013 Bundesvorstandsmitglied der Jungen Grünen
Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.