gruene.at
Navigation:
am 20. Februar

Ausschuss-Beratungen am 21. Februar 2018 in leichter Sprache

Kimbie Humer-Vogl - Themen: Sport, Pflege, Krankenhaus Hallein

Am Ende des Berichtes gibt es ein Wörterbuch.

Alle unterstrichenen Wörter werden im Wörterbuch erklärt!

Am 21. Jänner 2018 von 9.00 bis 18.00 Uhr

gibt es wieder Ausschussberatungen des Salzburger Landtags.

Der Chiemseehof wird gerade umgebaut.

Deshalb finden die Ausschussberatungen im Rathaus der Stadt Salzburg statt.


Die Tagesordnung findet man im Internet hier​.

Wer zuschauen möchte, kann dies hier.


Im Verwaltungs- und Verfassungsausschuss

werden am  Mittwoch fünf Tagesordnungs-Punkte  besprochen. 

  • Top 1 (9.00 Uhr): Neues Sportgesetz

Weil das Sport-Gesetz in Salzburg alt war,

hat die Landesregierung ein neues Sport-Gesetz gemacht.

Im neuen Sportgesetz steht:

1. Alle Menschen sollen in Salzburg Sport machen können.

Egal welches Geschlecht sie haben, wo sie herkommen oder wie viel sie verdienen.

2. Es gibt im Sport das Problem, das man Doping nennt.

Manche Sportlerinnen oder Sportler nehmen verbotene Medikamente,

damit sie bessere Leistungen schaffen.

Im neuen Sport-Gesetz sind Vorschläge, wie wir dieses Problem bekämpfen können.

3. Die Organisation der Menschen,

die im Sport Entscheidungen treffen,

wird im neuen Sportgesetz neu geregelt.

Zum Beispiel sollen mehr Frauen als bisher in wichtigen Funktionen sein.

Am Mittwoch werden die Abgeordneten über diese Veränderungen diskutieren.


  • Top 2 (9.30 Uhr): Neues Elektrizitätsgesetz

Das Elektrizitäts-Gesetz regelt die Errichtung,

den Betrieb und die Instandhaltung von Anlagen,

die Strom machen.

Immer öfter haben auch Privatpersonen solche Anlagen.

Zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen.
Damit diese Personen leichter voneinander Strom haben können,

musste das Elektrizitäts-Gesetz geändert werden.

Die Abgeordneten werden am Mittwoch über dieses neue Gesetz diskutieren.


  • Top 3 (10.30 Uhr): Änderung des Nationalpark-Gesetzes

Der Salzburger Nationalpark-Fonds hat

große Grundstücksflächen im Nationalparks gekauft.

Deshalb muss das Nationalpark-Gesetz geändert werden.

Die Abgeordneten werden am Mittwoch über diese Änderungen diskutieren.


  • Top 6 (14.00 Uhr): Kosten-Übernahme für die Pflege

​ durch die Bundesregierung (Antrag der ÖVP)

In Zukunft müssen Menschen im Seniorenheim nicht mehr ihren Besitz hergeben,

wenn sie mit ihrer Pension die Heimkosten nicht bezahlen können.

Das wird das Land viel Geld kosten.

Die Bundesregierung hat versprochen,

einen Teil dieser Kosten zu übernehmen.

Die ÖVP möchte, dass die Bundesregierung alle entstehenden Kosten bezahlt.

Die Abgeordneten werden am Mittwoch über diesen Vorschlag diskutieren.


Top 8 (16.00 Uhr): Antrag auf Verbesserung für die Eisenbahnlinie S2  (Antrag der Grünen)

Viele Leute fahren gerne mit dem Zug.

Der Zug ist schnell und bequem und es gibt keinen Stau.

Die Linie S2 fährt Richtung Straßwalchen und Braunau.

Leider fahren die Züge auf dieser Linie noch nicht regelmäßig.

Und gerade in der Früh sind die Züge sehr voll.

Die Grünen möchten, dass die Züge der S2 öfter fahren.

Die Abgeordneten werden am Mittwoch diesen Antrag der Grünen besprechen.


Im Finanzausschuss werden drei Tagesordnungs-Punkt besprochen.

  • Top 4 (11.00 Uhr): Verkauf eines Landes-Grundstücks 

Beim Österreichischen Zivilinvalidenverband

gibt es einen Wohnblock mit Wohnungen für Menschen mit Behinderungen.

Diese Wohnungen sind auf einem Grundstück des Landes errichtet worden.

Nun soll der Wohnblock abgerissen werden und neu gebaut werden.

Der Neubau wird von der Wohnbau-Firma „Heimat Österreich“ gemacht.

Das Land möchte der Wohnbau-Firma „Heimat-Österreich“ das Grundstück verkaufen.

Die Abgeordneten werden über diesen Vorschlag am Mittwoch diskutieren.


  • Top 5 (16.30 Uhr): Ausbesserung eines Fehlers

Bei der Buchhaltung des Landes Salzburg ist ein Fehler passiert.

Dieser Fehler hat keine Auswirkungen.

Weil es sich bei dem Fehler um eine sehr hohe Geldsumme handelt,

müssen die Landtagsabgeordneten die Ausbesserung des Fehlers beantragen.

Das werden die Abgeordneten am Mittwoch machen.


  • Top 9 (17.00 Uhr): Weniger Park-Gebühren für

​die Garage des Landeskrankenhauses (Antrag der FPS)

Im Landeskrankenhaus gibt es eine neue Parkgarage.

Wer dort sein Auto parkt, muss hohe Parkgebühren zahlen.

Die FPS möchte,

dass die Menschen nicht mehr so viel Geld bezahlen müssen,

wenn sie in der Garage des Landeskrankenhauses parken.

Wie die anderen Abgeordneten darüber denken werden sie am Mittwoch sagen.


Im Sozial- undGesundheits-Ausschusswird am Mittwoch ein Tagesordnungs-Punkt  besprochen. 

  • Top 7 (15.00 Uhr): Verbesserungen für das Krankenhaus Hallein (Antrag der SPÖ)

Die SPÖ ist der Meinung,

dass das Krankenhaus Hallein keinen guten Ruf hat.

Die SPÖ möchte daher,

dass die Ambulanz des Krankenhauses Hallein längere Öffnungszeiten hat.

Und außerdem möchte die SPÖ,

dass es im Halleiner Krankenhaus mehr Betten für Menschen gibt,

die einen Unfall hatten.

Die Abgeordneten werden am Mittwoch über diesen Vorschlag der SPÖ diskutieren.


Im Ausschuss für Europa, Integration und regionale Außenpolitik

wird am Mittwoch ein Tagesordnungs-Punkt  besprochen. 

  • Top 10 (18.00 Uhr): Doppel-Staatsbürgerschaft

​für Südtirolerinnen und Südtiroler (Antrag der FPÖ)

Südtirol hat vor dem Weltkrieg zu Österreich gehört.

Jetzt gehört Südtirol zu Italien.

Die FPÖ möchte, dass Menschen die in Südtirol leben,

neben ihrer italienischen Staatsbürgerschaft

auch die österreichische Staatsbürgerschaft bekommen.

Über diesen Vorschlag werden die Abgeordneten am Mittwoch diskutieren.​


WÖRTERBUCH

​Wörter, die nur in dieser Ausschuss-Sitzung vorkommen:

Buchhaltung:

Buchhaltung bedeutet,

dass alles was mit Geld passiert genau festgehalten werden muss.

Zum Beispiel müssen die Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen

alle Einnahmen und Ausgaben in einem Buch aufzählen. 

Ambulanz

Anlaufstelle für Menschen die sich behandeln lassen wollen.

  • Wörter, die in jeder Ausschuss-Sitzung vorkommen:

Top:

Top ist die Abkürzung für Tagesordnungspunkt.

Tagesordnungs-Punkt:

Jede Sitzung ist in Tagesordnungspunkte eingeteilt.

Jeder Tagesordnungspunkt bekommt ein eigenes Thema.

Dieses Thema wird dann in dem jeweiligen Tagesordnungspunkt diskutiert.

Ausschüsse:

Ein Ausschuss ist eine Art Arbeitsgruppe.

Am21.Jänner 2018 tagen folgende Ausschüsse:

Verfassungs- und Verwaltungs-Ausschuss:
Hier werden Gesetze beschlossen.

Sozial- und Gesundheits-Ausschuss

Hier werden Gesundheitsthemen und Soziale Themen besprochen.

Finanz-Ausschuss

Hier geht es um das Geld des Landes Salzburg.

Ausschuss für Europa, Integration und regionale Außenpolitik

​Hier geht es um die Zusammenarbeit zwischen dem Land Salzburg und anderen Regionen auf dieser Welt.