gruene.at
Navigation:
am 31. Jänner 2013

U-Ausschuss mit Grünem Vorsitz

Astrid Rössler - Die GRÜNE Landessprecherin Astrid Rössler ist Vorsitzende des Untersuchungs-Ausschuss zum Salzburger Finanzskandal.

So spannend kann ein Losentscheid sein: Bei der konstituierenden Sitzung des Finanzskandal-Untersuchungsausschusses am 30. Jänner (Thema: "Überprüfung des Finanzmanagements des Landes Salzburg seit 2001") herrschte in der Vorsitzfrage zunächst einmal Stimmengleichheit. Die SPÖ unterstützte den FPÖ-Kandidaten, die ÖVP votierte für die GRÜNE Abgeordnete Astrid Rössler. 4 : 4 bedeutete ein Unentschieden, womit – wie schon beim Olympia-Ausschuss im Herbst 2009 - das Los zu Hilfe genommen wurde.

SPÖ-Abgeordneter Roland Meisl fiel als jüngstem Abgeordneten - wie anno 2009 - auch diesmal  die Rolle der „Glücksfee“, und als hätte es bis zu diesem Zeitpunkt nicht schon genug „Déjà-vus“ gegeben, stand auf dem gezogenen Zettel tatsächlich wieder „Rössler“. Wir gratulieren.

Kaum ein Karikaturist schafft es, politische Stimmungen mit einer derart heiteren Note einzufangen wie Thomas Wizany von den SN. Hier seine Illustration zum Losentscheid.

Ebenso kurz(weilig) wie prägnant das Portrait der Ausschuss-Vorsitzenden in der "Presse": "Die Frau, die immer nachfragt"

Und wie sich Astrid Rössler die Arbeit im Untersuchungsausschuss vorstellt, ob sie an einen Auftritt von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller vor dem Ausschuss glaubt und was sie sich in Zukunft erwartet, wenn Abgeordnete auf ihre Landtagsanfragen falsche Antworten erhalten, das erklärt sie in diesem Interview mit dem "Standard".
Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.