gruene.at
Navigation:
am 7. Oktober 2013

Sport-LRin Martina Berthold: „PolitikerInnen sollen Olympische Spiele in Sochi boykottieren!“

GRÜNE Salzburg - Martina Berthold im Interview.

Martina, du hast dich als Sportlandesrätin dafür entschieden, nicht zu den Olympischen Spielen nach Sochi zu reisen und auch Bundeskanzler Faymann aufgerufen, zuhause zu bleiben. Warum?

Es gibt viele Gründe, Olympischen Spielen gegenüber positiv eingestellt zu sein. Jedoch gibt es auch viele Schattenseiten dieses sportlichen Highlights, wie beispielsweise Dopingvergehen, Bestechung, Boykotte und Terrorismus. Die Menschenrechtssituation in Russland ist extrem besorgniserregend: Schauprozesse zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit (Pussy Riot, Greenpeace AktivistInnen) gehören ebenso zur traurigen Realität wie die gesetzliche Diskriminierung von Homosexuellen oder auch Anschläge bzw. Morde an MenschenrechtsaktivistInnen und kritischen JournalistInnen.

Daher ist es mir wichtig, politisch ein Zeichen zu setzen und nicht nach Sochi zu reisen.

Aber ist das nicht unfair den Sportlern und Sportlerinnen gegenüber? Die können ja auch nichts dafür, dass die Spiele ausgerechnet in Russland stattfinden…

Den teilnehmenden SportlerInnen, die sich jahrelang auf die Olympischen Spiele vorbereitet haben, untersagt das Regulativ des IOC jede Form politischer Äußerungen. Sie können sich aber nicht aussuchen, wo die Spiele stattfinden. Umso wichtiger ist es, dass die politischen VertreterInnen ein eindeutiges Zeichen setzen, dass Menschenrechtsverletzungen kein Kavaliersdelikt sind, sondern international geächtet werden.

Was gibst du den Sportlerinnen und Sportlern mit auf den Weg?

Ich appelliere an die Sportlerinnen und Sportler, sich Gedanken über die gesellschaftlichen Werte und Normen des Gastgeberlandes Russland zu machen. All jene, die Sport als Beruf ausüben sollen dies in Sotchi tun, ihr Bestes geben und hoffentlich verletzungsfrei und mit einer Medaille nach Österreich zurückkehren.

​Eva Glawischnig und Dieter Brosz fordern strengere Vergabekriterien für sportliche Großveranstaltungen

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.