gruene.at
Navigation:
am 31. Dezember 2015

Dank an die HelferInnen

Martina Berthold - Mittagessen für Helferinnen und Helfer im Flüchtlings-Transitquartier in der alten Autobahnmeisterei.

Landesrätin Martina Berthold bedankte sich am Donnerstag, 31. Dezember, im Namen von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und der gesamten Landesregierung mit einem Mittagessen bei allen Helferinnen und Helfern im Transitquartier auf dem Gelände der alten Autobahnmeisterei:

"Das Jahr 2015 hat uns alle überrascht, gefordert und gleichzeitig gezeigt, wie groß die Menschlichkeit und Solidarität in Salzburg ist. Ich bedanke mich bei allen Salzburgerinnen und Salzburgern für den großen Einsatz und die Beherztheit, die sie bei der Betreuung und Versorgung von Menschen auf der Flucht gezeigt haben. Ohne Euch und Eure Unterstützung hätte unser Land die Herausforderung nicht so gut gemeistert. Ich wünsche uns allen Zeit zum Kräfte sammeln, damit Menschlichkeit auch im neuen Jahr in Salzburg großgeschrieben wird."

Insgesamt passierten rund 300.000 Transitflüchtlinge seit Ende August Salzburg in Richtung Deutschland. Zuerst hauptsächlich mit Zügen über den Salzburger Hauptbahnhof, anschließend zu Fuß über das alte Zollamtsgebäude an der Grenze zu Freilassing und nun mit Bussen über das Transitquartier in der alten Autobahnmeisterei nach Deutschland.

Unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer von Rotem Kreuz, Caritas, Train of Hope, Bauern helfen Bauern, Muslim Hands, Dolmetscher und viele andere mehr sowie zahlreiche Einsatzkräfte der Einsatzorganisationen Bundesheer, Feuerwehr und Polizei sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stadt und Land sorgen seit nunmehr vier Monaten für einen humanitären Umgang und die Betreuung der Menschen auf der Flucht.