gruene.at
Navigation:
am 25. Juni 2015

Volle Kraft voraus für Bus und Bahn!

- Keine Energiewende ohne Mobilitätswende: Wir GRÜNE wollen einen attraktiven Öffentlichen Verkehr in Salzburg mit umweltfreundlicher Mobilität, die sich jede/r leisten kann.

Es gibt viele Gründe, warum wir den Individualverkehr zugunsten von Bus und Bahn zurückzudrängen sollten: Lärm- und Schadstoffbelastung, Klimawandel und das wachsende Verkehrsaufkommen sind nur einige davon. Wenn wir die Verkehrswende wollen – und dazu bekennen wir uns im Salzburger Regierungsprogramm – führt kein Weg an einer neuen Prioritätensetzung vorbei. 

Diese lautet: Mehr Geld für schnellere, bessere und günstigere Öffi-Verbindungen statt „mehr vom Gleichen“, nämlich mehr Straßen, mehr Autos, mehr Emissionen, mehr Staus.​

Bei entsprechend attraktiven Angeboten sind mehr Menschen bereit, auf die umweltfreundlichen Öffis umzusteigen. Die Krux: Was attraktiv ist, liegt – wie so oft – im Auge des Betrachters. Für die einen ist es wichtig, möglichst rasch und günstig ans Ziel zu kommen. 

Mit der Super S’Cool-Card für SchülerInnen um 96 Euro und der neuen, günstigeren StudentCARD für Studierende wurde in Salzburg gerade ein guter Weg eingeschlagen. Weitere Schritte müssen und werden folgen. Anderen – vor allem in den Gebirgsgauen – geht’s weniger um den Ticketpreis, sondern darum, überhaupt eine alternatives Angebot zum Auto bekommen. Hier die Balance zu schaffen, ist die Herausforderung, die es zu meistern gilt.