gruene.at
Navigation:
am 25. Juni 2015

Volle Kraft voraus für Bus und Bahn!

Angela Lindner - Keine Energiewende ohne Mobilitätswende: Wir GRÜNE wollen einen attraktiven Öffentlichen Verkehr in Salzburg mit umweltfreundlicher Mobilität, die sich jede/r leisten kann.

Es gibt viele Gründe, warum wir den Individualverkehr zugunsten von Bus und Bahn zurückzudrängen sollten: Lärm- und Schadstoffbelastung, Klimawandel und das wachsende Verkehrsaufkommen sind nur einige davon. Wenn wir die Verkehrswende wollen – und dazu bekennen wir uns im Salzburger Regierungsprogramm – führt kein Weg an einer neuen Prioritätensetzung vorbei. 

Diese lautet: Mehr Geld für schnellere, bessere und günstigere Öffi-Verbindungen statt „mehr vom Gleichen“, nämlich mehr Straßen, mehr Autos, mehr Emissionen, mehr Staus.​

Bei entsprechend attraktiven Angeboten sind mehr Menschen bereit, auf die umweltfreundlichen Öffis umzusteigen. Die Krux: Was attraktiv ist, liegt – wie so oft – im Auge des Betrachters. Für die einen ist es wichtig, möglichst rasch und günstig ans Ziel zu kommen. 

Mit der Super S’Cool-Card für SchülerInnen um 96 Euro und der neuen, günstigeren StudentCARD für Studierende wurde in Salzburg gerade ein guter Weg eingeschlagen. Weitere Schritte müssen und werden folgen. Anderen – vor allem in den Gebirgsgauen – geht’s weniger um den Ticketpreis, sondern darum, überhaupt eine alternatives Angebot zum Auto bekommen. Hier die Balance zu schaffen, ist die Herausforderung, die es zu meistern gilt.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.